Die Teilnehmenden werden befähigt, ökologische Betrachtungen mit geschicktem Management zu paaren und dadurch ökonomische Vorteile entstehen zu lassen (z.B. Imageverbesserung infolge Fokussierung auf Nachhaltigkeit oder Kostensenkung durch Einsparung von Ressourcen). Sie erhalten Kenntnisse und analytische Fähigkeiten, die zu einem vertieften Verständnis aktueller Probleme der Umwelt-, Wachstums-, Energie- und Innovationspolitik sowie des Managements natürlicher Ressourcen führen.

Das Bachelor-Studium in Umweltökonomie und -management bietet eine Vielfalt an Veranstaltungsformen wie Präsenzunterricht, Seminare, Workshops, Fern- und Selbststudium, die ein grosses Mass an Flexibilität und Mobilität ermöglichen.

Im Grundstudium (1. + 2. Jahr) befassen sich die Studierenden mit Modulen aus den Bereichen Wirtschaft und Ökologie und vertiefen Ihr Lernwissen an konkreten Beispielen und Anwendungen. Parallel lernen Sie die Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens kennen.

Im Hauptstudium (3. + 4. Jahr) werden die erworbenen Kenntnisse mit dem notwendigen wissenschaftlichen Hintergrund erweitert sowie analytisches und vernetztes Denken geübt.

In einem Case Study Projekt erwartet die Teilnehmenden eine reale Aufgabenstellung, welche die Konzept- und Problemlösungskompetenzen schult.

Teilzeitstudium

In der Regel am Dienstag-  und Donnerstagabend oder am Samstag ganztags, einige Module in gemischter Zeitvariante (Di/Do-Abende und Sa ganztags), Sprachmodul an einigen Mi-Abenden

Berufstätigkeit: mind. 50% bis max. empfohlen 80%

Kaffeebohnen in Jutesäcken aus unterschiedlichen Ländern stehen nebeneinander bereit zum Transport.

Alle Infos auf einen Blick

Bildungsinstitut

Kalaidos Fachhochschule Schweiz > Departement Wirtschaft

Link zum Angebot

Abschluss

Bachelor Fachhochschule FH

Sprache

Deutsch

Dauer

8 Seme­ster

1 ECTS-Kredit­punkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeits­stun­den.

JahrModul
1Marke­ting Ange­wandte Forschung und Entwick­lung I + II Recht Volks­wirt­schafts­lehre Umwelt­öko­no­mie Busi­ness Englisch Projekt­ma­nage­ment
2Mathe­ma­tik und Stati­stik Ressour­cen­öko­no­mie Energie/Klima/Mobilität Finan­zi­elle Führung I + II Wert­schöp­fungs­pro­zesse II Stra­te­gie und Manage­ment I
3Inter­na­tio­nal Rese­arch Project Compli­ance Ange­wandte Spiel­theo­rie Gleich­ge­wichts- und Wachs­tums­theo­rie Busi­ness Consul­ting Project Busi­ness Models & Design Thin­king Grund­la­gen Psycho­lo­gie
4Grund­la­gen Wirt­schafts­psy­cho­lo­gie Kosten-Nutzen­ana­lyse Green Economy Ökomar­ke­ting Globa­li­sie­rung und Inter­na­tio­na­ler Handel Natio­nale und inter­na­tio­nale Umwelt­po­li­tik Bache­lor Thesis

  • Berufs­ma­tu­ri­tät in der gewünsch­ten Studi­en­rich­tung (mit anderer Fach­rich­tung: einjäh­rige Arbeits­welt­erfah­rung in der gewünsch­ten Studi­en­rich­tung), oder
  • Bache­lor PH mit einjäh­ri­ger Arbeits­welt­erfah­rung, oder
  • Eidge­nös­sisch aner­kannte gymna­siale Matu­ri­tät plus in der Regel einjäh­rige Arbeits­welt­erfah­rung, oder
  • Fach­ma­tu­ri­tät in der gewünsch­ten Studi­en­rich­tung und einjäh­rige Arbeits­welt­erfah­rung

Absolventen/Absolventinnen Höherer Fach­schu­len oder anderer Ausbil­dun­gen (indi­vi­du­elle Abklä­rung durch Studi­en­g­an­g­lei­tung)

Beruf­li­che Perspek­ti­ven

Wie könnte eine Lauf­bahn mit diesem Studium ausse­hen? Die Fächer­kom­bi­na­tion eröff­net ein breites Spek­trum an Karrie­re­per­spek­ti­ven, beispiels­weise in Umwelt­agen­tu­ren und Unter­neh­mens­be­ra­tun­gen oder als Grund­lage für eine erfolg­rei­che Führungs­tä­tig­keit im Bereich Nach­hal­tig­keit.