Die Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich sind:

Bewegungswissenschaften, Infektionskrankheiten und Immunologie, Kardiovaskuläre Wissenschaften, Neurowissenschaften, Onkologie, Stoffwechsel und Energiehaushalt.

Chiropractic Medicine

Neben der Hauptstudienrichtung Humanmedizin steht für eine beschränkte Anzahl Studierender auch die Möglichkeit eines spezialisierten Studiengangs Chiropractic Medicine offen. Die Zugangsbeschränkungen für den Bachelorstudiengang Chiropractic Medicine setzen das gleiche Ergebnis im Medizinischen Eignungstest voraus wie in der Humanmedizin. Diese Spezialisierung beinhaltet spezifische Studieninhalte/-leistungen in der chiropraktischen Medizin im Umfang von ca. 20 Kreditpunkten (ECTS). Die Wahl des Schwerpunkts ist Voraussetzung für den Zugang in das Masterstudium Chiropractic Medicine.

Organisation des Studiums

Das Studium der Humanmedizin dauert sechs Jahre (3 Jahre Bachelor- und 3 Jahre Masterstudium; die Jahre 4-6 sind unter "Ausbildung, Weiterbildung suchen" > "Humanmedizin, Master" und "Chiropraktik, Spezialisierter Master" weiter ausgeführt.)

Das Curriculum besteht aus einem Kernstudium (Pflichtveranstaltungen) und einem sogenannten Mantelstudium mit Wahlpflicht-Charakter. Im Kernstudium werden Inhalte und Konzepte zunächst in allgemeiner Form dargestellt und im weiteren Verlauf des Curriculums vertieft. Im Mantelstudium haben die Studierenden die Möglichkeit, aus einem zusätzlichen Angebot ihre individuellen Interessensgebiete zu vertiefen.

Die ersten drei Studienjahre (180 ECTS) schliessen mit dem Bachelor in Humanmedizin (B Med) ab, entweder mit dem Schwerpunkt Chiropraktik oder Humanmedizin. Der Schwerpunkt entspricht in etwa dem sogenannten Mantelstudium. Im Falle des Schwerpunkts Chiropraktik entsprechen die zusätzlichen Studieninhalte dem Mantelstudium.

1. Studienjahr B Med

Kernstudium (Pflichtmodule) und Mantelstudium (Wahlpflichtmodule)

Vermittlung naturwissenschaftlicher und humanwissenschaftlicher Grundlagen der Medizin

enge Verknüpfung von Vorlesungen, Praktika, Kursen und POL-Tutoraten

das 1. Studienjahr nimmt direkt Bezug auf die ärztliche Tätigkeit in Form von klinischen Untersuchungskursen sowie im Einüben von interaktiven und kommunikativen Fähigkeiten.

2. Studienjahr B Med

Kernstudium (Pflichtmodule) und Mantelstudium (Wahlpflichtmodule)

umfasst unter dem Leitmotiv "Der gesunde Mensch" das erforderliche medizinische Basiswissen sowie ärztliche Grundfertigkeiten

im Vordergrund steht die Ausbildung in Humanbiologie, d. h. Anatomie, Biochemie und Physiologie der menschlichen Organe

Inhalte sind nach funktionellen Themen geordnet (z. B. Kreislauf) unter Integration von Kapiteln aus der Psychophysiologie

3. Studienjahr B Med

Kernstudium (Pflichtmodule) und Mantelstudium (Wahlpflichtmodule)

die Grundlagen der klinischen Medizin werden unter dem Leitmotiv "Der kranke Mensch" erweitert und vertieft

Erarbeiten der Systematik der klinischen Medizin in organzentrierten, interdisziplinären Themenblöcken

Vermittlung von grundlegenden Untersuchungs- und Gesprächstechniken

klinische Kurse zu disziplinspezifischen Krankheitsbildern

im Mantelstudium kann nach individuellem Interesse eines von ca. 50 Modulen gewählt werden. Einige Mantelstudium-Module können bestimmten Studienscherpunkten zugeordnet werden (z. B. Forschung in der Medizin, Psychiatrie).

Chirurgin und Chirurg während einer Operation.

Alle Infos auf einen Blick

Abschluss

Bachelor Universitäre Hochschule UH

Sprache

Deutsch

Dauer

Mindest­stu­di­en­dauer (Richt­stu­di­en­zeit) bis zum Bache­lor: 6 Seme­ster Insbe­son­dere Teil­zeit­stu­die­rende können die erfor­der­li­chen Kredit­punkte auch über einen grös­se­ren Zeit­raum erar­bei­ten.

1 ECTS-Kredit­punkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeits­stun­den. *POL-Tutorat = Problem Orien­tier­tes Lernen

Studi­en­jahrModulECTS
1Pflicht­mo­dule:
POL-Tutorat Mole­ku­lare Zell­bio­lo­gie1
Prak­ti­kum Biosta­ti­stik und Wissens­trans­fer1
Prak­ti­kum Histo­lo­gie I1
Prak­ti­kum Mole­ku­lare Zell­bio­lo­gie1
Wahl­pflicht­mo­dule (1 Modul ist zu wählen):
Klas­si­sche Genetikpro Modul 3 ECTS
Einfüh­rung in die Medi­zin­ge­schichte
Einfüh­rung in die biome­di­zi­ni­sche bild­ge­bende Analyse
Studium gene­rale
Menschen­bil­der in der Medizin
Alltäg­li­ches aus der Arzt- und Spital­pra­xis (im «Luzer­ner Track»)
Für Chiro­prak­tik-Studie­rende: Schwer­punkt Chiro­prak­tik I
2Pflicht­mo­dule:
Medizin und Recht20
Medizin und Technik3
Philo­so­phie für Medi­zi­ne­rin­nen und Medi­zi­ner3
Prak­ti­kum Klini­sche Anato­mie I und klini­scher Unter­su­chungs­kurs3
Prak­ti­kum Histo­lo­gie III2
Prak­ti­kum Physio­lo­gie II2
POL-Tutorat* Human­bio­lo­gie I + II16
Human­bio­lo­gie – Anwen­dungs­ori­en­tier­ter, münd. Teil (3. Einzel­prü­fung)3
Prak­ti­kum Klini­sche Anato­mie II und klini­scher Unter­su­chungs­kurs3
Wahl­pflicht­mo­dule (pro Seme­ster ist 1 Modul zu belegen):
Wahl aus ca. 50 Modulen8
Für Chiro­prak­tik-Studie­rende: Schwer­punkt Chiro­prak­tik II8
3Themen­blöcke:
Grund­la­gen Atmung Psycho­so­ziale Medizin II Herz-Kreis­lauf Bewe­gungs­ap­pa­rat Gastro­in­testi­nal­trakt Geschlechts­or­gane Infekt, Abwehr und System­er­kran­kun­gen Psycho­so­ziale Medizin II Public and Global Health60 
Wahl­pflicht­mo­dule, Kurse und Prak­tika (werden als Grup­pen­un­ter­richt durch­ge­führt): Klini­sche Einfüh­rungs­kurse: Chir­ur­gie, Derma­to­lo­gie, Gynä­ko­lo­gie und Geburts­hilfe, Innere Medizin, Neuro­lo­gie, Ophthal­mo­lo­gie, Pädia­trie, Psych­ia­trie, Psycho­so­ziale Medizin. Medizin und Recht Medizin und Technik Haus­arzt­me­di­zin: Einzel­tu­to­rat, Klini­scher Kurs Medizin Ethik Ortho­pä­die Patho­lo­gie Psycho­so­ziale Medizin Rheu­ma­to­lo­gie
Total Bache­lor­stu­dium180

Die Zulas­sung zum Medi­zin­stu­dium ist durch die Verord­nung über die Zulas­sungs­be­schrän­kun­gen zu den medi­zi­ni­schen Studi­en­gän­gen der Univer­si­tät Zürich und die Zulas­sungs­vor­aus­set­zung der Univer­si­tät gere­gelt. Zulas­sungs­be­schrän­kung: Jähr­lich wird die Zahl der Studi­en­plätze für das Medi­zin­stu­dium (Human-, Zahn- und Vete­ri­när­me­di­zin sowie der Chiro­prak­tik) fest­ge­legt. Zulas­sungs­be­schrän­kun­gen gelten sowohl für die Bache­lor- als auch die Master­stufe. Aufgrund der Zulas­sungs­be­schrän­kun­gen können auslän­di­sche Studi­en­an­wär­te­rin­nen und -anwär­ter nur einen Studi­en­platz zuge­teilt bekom­men, wenn sie über einen von der Univer­si­tät defi­nier­ten Aufent­halts­sta­tus (siehe «Verord­nung über die Zulas­sungs­be­schrän­kun­gen zu den medi­zi­ni­schen Studi­en­gän­gen der Univer­si­tät Zürich») verfü­gen und freie Studi­en­plätze zu verge­ben sind. Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen: Ein Studi­en­platz kann über die Zulas­sungs­be­schrän­kung hinaus gene­rell nur zuge­teilt werden, wenn die Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen gemäss Verord­nung über die Zulas­sung zum Studium (VZS) erfüllt sind.

Beruf­li­che Perspek­ti­ven

Welche Tätig­keits­fel­der stehen nach diesem Studium offen? Wie könnte eine Lauf­bahn mit diesem Studium ausse­hen?

Weiter­füh­rende Master­stu­dien

  • Master of Medi­cine (M Med) UZH
  • Master of Chiro­prac­tic (M Chiro Med) UZH

Die Univer­si­tä­ten Zürich, St. Gallen und Luzern bieten ab 2020 einen Joint Medical Master an (St. Galler Track oder Luzer­ner Track). Voraus­set­zung ist ein Bache­lor of Medi­cine der UZH. Je nach Studi­en­ort weist das Master­stu­dium unter­schied­li­che Schwer­punkte auf. Spezia­li­sier­ter Master Medi­zi­ni­sche Biolo­gie: An der Mathe­ma­tisch-natur­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät kann ein Master in medi­zi­ni­scher Biolo­gie erwor­ben werden, welcher auf eine Tätig­keit in der medi­zi­ni­schen Forschung vorbe­rei­tet.

Human­me­di­zin­stu­dium - Studie­rende erzäh­len

Chiro­prak­tik studie­ren an der Uni Zürich

Studie­rende erzäh­len von ihrem Studium an der Univer­si­tät Zürich